Felgenreparatur durch den Felgendoktor

Einmal versehentlich am Bordstein entlang geschrammt und schon ist die Alufelge beschädigt. Ein ärgerliches und alltägliches Problem. Durch eine beschädigte Alufelge leidet nicht nur die Optik des Autos, auch der Wert des Fahrzeugs sinkt. Außerdem steht die HU-Plakette auf dem Spiel. Denn Felgenschäden gefährden die Sicherheit der Fahrzeug-Insassen, da aus oberflächlich harmlos aussehenden Kerben nach und nach Haarrisse entstehen können - mit fatalen Folgen.

Welche Schäden gibt es?

  • Bordsteinschaden

Die leichteste Form der Felgenschäden passiert nicht selten durch Unachtsamkeiten bei Einparkvorgängen am Straßenrand. Sie können jedoch auch durch Steinschläge oder durch den Kontakt der Felge mit Fahrbahnkanten während der Fahrt entstehen.

  • Korrosionsschaden

Der Korrosionsschaden, auch bekannt als Oxidationsschaden, tritt auf, wenn die obere Schicht der Lackierung der Felge beschädigt ist. Gerade in Wintermonaten, in denen viel Streusalz auf den Straßen eingesetzt wird, kann dies für die Felgen schwerwiegende Folgen haben.

  • Deformationsschaden

Deformationsschäden können entstehen, wenn sich die Form der Felgen durch Schlaglöcher oder Unfälle deformiert. Dies kann die Verkehrssicherheit maßgeblich gefährden.

 

Ob Bordstein- oder Korrosionsschaden. Wir kriegen es mit dem TÜV-geprüften* WheelDoctor Aufbereitungsverfahren wieder hin. Nach der „Behandlung“ sieht die Alufelge wie neu aus. Außerdem wird die Fahrsicherheit durch die Beseitigung der Kerbwirkung wieder hergestellt.

 

Sie haben Fragen dazu? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Ihre Ansprechpartner

Lack und Karosserie-Ansprechpartner

Sebastian Pergande

Sebastian Pergande

Karosseriebaumeister
Randolph Mühlisch

Randolph Mühlisch

Karosseriebaumeister

AH Pickel Karosseriezentrum

Trailer MB Repair